Die Pressekonferenz als Bühne (5): „Es ist Deutschland hier“

2009 gehörte die FDP zu den Gewinnern der Bundestagswahl. Es war klar, dass sie zusammen mit CDU und CSU die nächste Bundesregierung stellen würde. Siegesgewiss trat Guido Westerwelle bei einer Pressekonferenz auf. Er wurde als neuer Außenminister gehandelt – wollte dann aber ausgerechnet eine Frage auf Englisch nicht beantworten.

Dass das ein Fauxpas war, war Westerwelle offenbar schon in dem Moment bewusst. Einen Tag später ging er schon etwas souveräner damit um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu