Presserat weist Beschwerden gegen taz-Kolumne ab

Der Presserat hat sich gegen eine Rüge für die umstrittene taz-Kolumne „All cops are berufsunfähig“ ausgesprochen, die im Juni für Aufsehen gesorgt hatte – vor allem deswegen, weil Bundesinnenminister Horst Seehofer angekündigt hatte, Strafanzeige zu stellen. Was er dann doch nicht tat.

Wegen der taz-Kolumne hatte es mehr als 300 Beschwerden beim Deutschen Presserat gegeben. Er wies diese unter anderem mit folgender Begründung ab:

Die Polizei als Teil der Exekutive muss sich gefallen lassen, von der Presse scharf kritisiert zu werden, bewertete der Beschwerdeausschuss. Die Satire bezieht sich im Kern auf die gesellschaftliche Debatte über strukturelle Probleme bei der Polizei wie Rechtsradikalismus, Gewalt und Rassismus.

Über die Entscheidung habe ich (schon am 8. September) in @mediasres im Deutschlandfunk berichtet (Audio-Link).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu