Haltungsjournalismus: Wie neutral müssen Medien sein?

Müssen Journalistinnen und Journalisten völlig neutral sein in ihren Berichten? Können sie das überhaupt? Oder dürfen sie sich bestimmten Werten verpflichtet fühlen, um Demokratie und Pressefreiheit hochzuhalten? Müssen Journalistinnen und Journalisten das sogar? Wo fängt Haltung an, hört Meinung auf und wo ist die Grenze zu Aktivismus überschritten?

Über diese vielen Fragen und Graubereichen diskutieren wir in der ersten Folge unseres neuen Medienpodcasts „Nach Redaktionsschluss“ mit unserer Hörerin Sophia Hilger und der ARD-„Panorama“-Moderatorin Anja Reschke. Wir, das sind Stefan Fries und Bettina Schmieding aus der Deutschlandfunk-Medienredaktion @mediasres.

Den RSS-Feed dazu gibt es hier. In der Dlf-Audiothek ist er hier zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu