Ein Gedanke zu „Mehr gegen Desinformation tun – Forderungen an YouTube“

  1. Wieso nur an YouTube? FakeBook ist doch der große bolschewistische Agitator auf rechter und linker Seite außerhalb demokratischer Tugenden. Netflix könnte ebenfalls in Betracht gezogen werden. Google arbeitet so weit möglich immer noch gemäß „no evil“ – die sind glaubwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu